Komplexe zahnärztliche Diagnostik und Therapie

Der eigene Zahn ist das beste Implantat

Unter Endodontie versteht man die Erhaltung eines Zahnes mit abgestorbenem oder entzündetem Zahnnerv. Die Bezeichnung „Wurzelbehandlung“ ist insofern irreführend, da nur die Wurzelkanäle innerhalb des Zahnes behandelt werden.

Dieses Wurzelkanalsystem ist äußerst komplex und filigran. Die Säuberung, Aufbereitung und bakteriendichte Abfüllung der meist im unteren Wurzelbereich nicht einmal haaresdicken Kanäle erfordert besondere Sorgfalt und ein aufwändiges Instrumentarium.

Hilfsmittel wie ein Dental-Mikroskop, Isolation mit einem individuell gelochten Gummituch (Kofferdam) sowie hochflexible Instrumente und elektrische Zahnlängenmessung (Endometrie) sind unserer Meinung nach unerlässlich zur Sicherung eines dauerhaften Zahnerhaltes ohne anhaltende Entzündung im umgebenden Knochen (sog. beherdete Zähne).

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Bitte beachten Sie die » Angaben zum Datenschutz.